Forschung Schweiz

Forschung Schweiz

Designerzellen: Künstliches Enzym kann Genschalter betätigen

In künstlichen molekularen Systemen lassen sich komplexe Reaktionskaskaden auslösen: Schweizer Wissenschaftler haben ein Enzym konstruiert, das in eine Säugerzelle eindringen kann und dort die Freisetzung eines Hormons beschleunigt. Dieses wiederum aktiviert einen Genschalter, der die Herstellung eines Leuchtproteins auslöst. Das berichten Forschende des NFS Molecular Systems Engineering, der von der Universität Basel und der ETH Zürich geleitet wird.

Johan Auwerx receives ERC Advanced Grant

Professor Johan Auwerx has received a European Research Council Advanced Grant for 2018.

Der Dicer würfelt nicht

Dicer-Proteine sind im Zellapparat dafür verantwortlich, grosse RNA-Stränge zu zerteilen, um daraus kleinere Moleküle (sRNA) herzustellen. Forschende der Universität Bern haben nun herausgefunden, dass dieser biologische Aktenvernichter nicht einfach wahllos zerhackt, sondern gezielt funktionale Schnipsel produziert. Die so produzierten sRNA-Stücke lösen einen raffinierten zellulären Abwehrmechanismus aus. Zuvor war noch nie ein Dicer-Protein mit ähnlichen Eigenschaften beobachtet worden.

Wer bin ich? Wie Zellen zu ihrer Identität kommen

Wie sich aus einer einzelnen Embryonalzelle eine Herz-, Nerven- oder Blutzelle entwickelt, hat die Forschungsgruppe von Alex Schier, Direktor des Biozentrums, Universität Basel, genauer untersucht. Die Forscher konnten erstmals den gesamten Entwicklungsverlauf einzelner Zellen rekonstruieren und zeigen, dass sie im Laufe ihrer Reifung eingeschlagene Wege sogar wieder verlassen können. Die Ergebnisse der Studie mit rund 40'000 Zellen sind jetzt in «Science» veröffentlicht.

EPFL part of international effort to create Human Cell Atlas

In its first investment in EPFL, the Chan Zuckerberg Initiative (CZI) and DAF, an advised fund of Silicon Valley Community Foundation, have awarded a research grant to the lab of Professor Bart Deplancke supporting the development of a web-based platform to analyze the transcriptome of single cells. With the grant, the genetics platform becomes part of the network of open computational tools for the Chan Zuckerberg’s project Human Cell Atlas (HCA).

Archiv

Archiv

Archiv

April 2018
Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
April 2018
Basler Forschern gelingt die Züchtung von Knorpel aus Stammzellen
April 2018
Double hit on melanoma unlocks barrier to immunotherapy
April 2018
Abwehrzellen genetisch effizient verändern
März 2018
Den richtigen Fisch angeln
März 2018
«Wir wollen jetzt näher zu den Patienten kommen»
März 2018
Forscher entdecken neues Anti-Krebs-Protein
März 2018
Winzige Zell-Implantate funktionieren auch in vivo
März 2018
Proteinanalysen für personalisierte Medizin
März 2018
Viele kleine Unterschiede führen zu grosser Variation
Februar 2018
Mit Bakterienmix aus dem Labor Darmkrankheiten heilen
Februar 2018
Teilung von Stammzellen erstmals im Gehirn mitverfolgt
Februar 2018
Zebrafische können ihr Herz flexibel reparieren
Februar 2018
Molekulare Wechselwirkungen messen
Februar 2018
Ausgezeichnete Medizinforschung
Januar 2018
Boosting cancer therapy with cross-dressed immune cells
Januar 2018
Putting cells "on a diet" for new therapies against cancer
Januar 2018
Künftige Pillen werden elektronisch sein
Dezember 2017
Leberkrebs: Fettproduktion fördert Tumorbildung
Dezember 2017
Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen
Dezember 2017
Personalisierte Medizin: Nationale Fördergelder für Basler Forschungsgruppen
November 2017
Michele De Palma wins 2017 Swiss Cancer League prize
November 2017
A Big Data tool begins new era for biology and personalized medicine
November 2017
Bioinformatik, die Tochter der Digitalisierung
November 2017
Salmonellen ausbooten
November 2017
Muskeln aus der Spraydose
November 2017
Darmbakterien können autoimmune Krankheiten auslösen
Oktober 2017
Neu entdeckte microRNA reguliert Mobilität von Tumorzellen
Oktober 2017
UZH macht 11 Plätze gut
Oktober 2017
Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt